folge deinem Weg

Meine persönlichen Empfehlungen

Herzlich willkommen bei meinen persönlichen Empfehlungen! 

Hier findest du sorgfältig ausgewählte Tipps für Bücher, Filme und Übungen, die mich inspiriert und bereichert haben. Lass dich von meinen Favoriten inspirieren und entdecke neue Möglichkeiten für fesselnde Literatur, inspirierende Filme und effektive Übungen.

Diese Empfehlungen sind darauf ausgerichtet, dir eine vielseitige und bereichernde Erfahrung zu bieten. Die Welt der Bücher, Filme und Übungen ist groß, und ich hoffe, dass du hier etwas Passendes für dich findest. Tauche ein, erkunde spannende Geschichten und finde Übungen, die genau deinen Bedürfnissen entsprechen.

Ich freue mich, dass du hier bist, und hoffe, dass meine Empfehlungen dir genauso viel Freude bereiten wie mir. Viel Vergnügen beim Stöbern und Entdecken auf meiner Seite!

Bücher

  • Denken wie ein Buddha - Rick Hanson
  • Das Kind in dir muss Heimat finden - Stefanie Stahl
  • Wer tut dir gut? - Gabriel Palacios
  • Heile dich selbst - Markus Rothkranz
  • Aufwachen dein Leben wartet - Lynn Grabhorn


  • Die Kuh, die Weinte - Ajahn Brahm
  • Hypnose - Hansruedi Wipf
  • Das kleine Lach Yoga Buch - Christoph Emmelmann
  • Ho'opoppono / Das hawaianische Vergebungsritual - Ulrich Emil Duprée


  • Selbstheilung durch mentale Gedankenkraft - Bruno Erni
  • Endlich Nichtraucher - Allen Carr
  • Finden deinen Seelenpartner - Pierre Franckh
  • Wie Heilung gelingt - Heinz-Peter Röhr
  • Das Buch von dem du dir wünschst, deine Eltern hätten es gelesen - Philippa Perry



  • Urvertrauen / Die kosmischen Gesetze - Jenifer Weidmann 
  • Trigger mich, Bitte - Grigor Nussbaumer
  • Wozu bist Du da? - Grigor Nussbaumer
  • Die Kraft der Intuition - Bas Kast
  • Der Rikscha-Fahrer - Biyon Kattilathu


  • Das Café am Rande der Welt - John Strelecky
  • The Big Five for Life - John Strelecky
  • Warum ich fühle, was du fühlst - Joachim Bauer
  • Der neue Gentleman - Dain Herr


  • Sei Du selbst - Dain Heer
  • Hypnosetherapie für Kinder und Jugendliche - Hansruedi Wipf / Barbara Scholl
  • Selbsthypnose / Der Natürliche Weg zur Selbstheilung - Hansruedi Wipf
  • Die Weisheit deiner Geistführer - James Van Praagh
  • Das Leben zum ICH - Patrick Buholzer

Filme / Hörbücher

  • Der Pfad des friedvollen Kriegers / Dan Millman - Film
  • Konflikte lösen durch gewaltfreie Kommunikation - Marshal B.Rosenberg - Hörbuch 
  • Sehnsucht und Hunger / Heilung von emotionalem Essen - Maria Sanchez / Hörbuch

Atemübung um innere Ruhe zu erlangen

Den Atem beobachten und zur Ruhe kommen

Setze Dich bequem hin und schaue dass Du die Übung ungestört machen kannst. Nimm Deinen Körper gut wahr und schliesse Deine Augen.

Gehe nun mit der Aufmerksamkeit zu Deinem Atem und beobachte wie dieser kommt und geht. Beginne nun durch die Nase ein- und auszuatmen.

Beobachte wie die Luft beim Einatmen ein bisschen kühler ist wie beim Ausatmen. Immer wenn du mit deinen Gedanken abschweifst, kehrst du zu deinem Atem zurück. Wiederhole diese Übung 2-3 min lang. Wie fühlt es sich an?

Entspannungsvideo  von Rizzo-Coaching  
Hochdeutsch: https://youtu.be/4F4El1wdpEs
Zürichdeutsch: https://youtu.be/RJitIONDIQ4 

leichter & schneller einschlafen

Die 4 –7 -8 Methode 

Wende diese Methode regelmäßig an und Du wirst in kürzester Zeit entspannen, besser, ruhiger, tiefer und schneller einschlafen können.

So startest Du die «4-7-8» Atemübung

1)      Mache es dir ganz bequem 

2)      Atme 3x ganz tief aus & spüre dabei deine unteren Bauchmuskeln

3)      Atme durch die Nase ein und zähle in deinen Kopf auf "4"

4)      Halte den Atem an und zähle auf "7"

5)      Atme hörbar durch den Mund aus und zähle dabei auf "8"

6)      Wiederhole diese Schritte 4x

 

Tipp:

  • Mache diese Übung 2 x täglich über 6 bis 8 Wochen
  • Mit der Zungenspitze den Gaumen leicht berühren
  • Jetzt wird es dir gelingen innert 60 Sekunden einzuschlafen


Warum soll diese Übung helfen? 

Ganz einfach! In stressigen und angespannten Situationen neigen Menschen dazu, schneller und flacher zu atmen. Dies führt dazu, dass die eingeatmete Luft hauptsächlich im oberen Bereich des Brustkorbs verarbeitet wird und nicht bis in den unteren Bereich gelangt. Diese flache Atmung ist eine natürliche Reaktion auf Stress und kann dazu beitragen, die körperliche Anspannung weiter zu verstärken. Es ist wichtig zu verstehen, dass eine oberflächliche Atmung den Sauerstoffaustausch beeinträchtigen kann, was wiederum den Körper in einem Zustand der Hyperventilation halten kann.

Um diesem Muster entgegenzuwirken, ist es hilfreich, bewusst tiefere Atemzüge zu nehmen. Hierbei sollte die Atmung bewusst bis in den unteren Bauchraum ausgedehnt werden. Dies ermöglicht nicht nur eine effizientere Sauerstoffaufnahme, sondern unterstützt auch dabei, den Stresspegel zu reduzieren. Tiefes Atmen aktiviert das parasympathische Nervensystem, das für Entspannung und Stressabbau verantwortlich ist.


Durch Atemübung «4-7-8» gelingt es dir und ruhiger und entspannter zu werden. Schlafen kann so schön sein 😊